Partnersuche & Tattoo
Sich tätowieren zu lassen, gehört heute schon fast zum Alltag junger Leute. Das birgt jedoch auch die
Gefahr, dass Menschen, die noch nicht tätowiert sind, sich fragen zu beginnen: gehöre ich überhaupt
noch dazu? Sollte ich mich auch tätowieren lassen? Ohne Tattoo bin ich vielleicht "uncool"!
Vielleicht denkt mancheiner, dass es ohne Tätowierung auch schwerer sein wird, jemanden
kennen zu lernen - man ist ja nicht dabei, nicht cool, vielleicht sogar ein "Feigling"...

Hier gilt es wirklich aufzupassen! Ein einmal gemachtes Tatto, begleitet dich normalerweise ein ganzes
Leben lang. Sich jetzt tätowieren zu lassen, nur weil man dann glaubt "dabei" zu sein, könnte sich als folgenschwerer Fehler erweisen.
Ein tätowierter Mann z.B. sieht sicher abenteuerlicher, draufgängerischer, selbstbewusster aus.
Das kann aber auch täuschen. Denn genau in Zeiten wie diesen, wo sich sehr viele junge Menschen
dazu entschließen, sich mit bunten Bildern oder Mustern einzufärben, wird es dann logischerweise in die andere Richtung gehen. Wenn sich auch Menschen mit wenig Selbstbewusstsein tätowieren lassen, wenn mal alle tätowiert sind, ist es dann vorbei mit dem cool sein. Denn es hat sich dann schon längst herumgesprochen, dass dieser Mainstream alles andere als cool ist. Immer wieder hört man dann auch:
mir gefällt das, ich finde das hübsch, eine geschmückte Haut zu tragen...
Das sind aber dann oft auch Leute, die sich vor 20 Jahren niemals tätowieren hätten lassen.
Da hätte ihnen der "Mut" gefehlt.
Heute, wo viele Andere diesen Mainstream generiert haben, fällt es leichter ein MItschwimmer zu sein.
Es stellt sich natürlich die Frage, ob es mit Tätowierungen leichter wird, jemanden kennen zu lernen.
Es ist zu bemerken, dass sich oft Paare finden, die schon beide tätowiert sind. Motto: Gleich und Gleich
gesellt sich sich gern...
Nicht zu vergessen ist auch: habe ich ein Leben lang auch den gleichen Partner?
Vielleicht lässt man sich jetzt hinreißen, tätowiert sich, findet eine ganz tolle Frau (die auch tätowiert ist) und trennt sich dann aber nach ein paar Jahren. Eine Frau, die davon nichts hält, wenn man bunt durch das Leben läuft, wird man danach wahrscheinlich nicht mehr bekommen. Diese Personengruppe fällt damit aus.
Heißt aber umgekehrt, wenn ich nicht tätowiert bin, kann ich bei allen Personengruppen punkten.
Denn den Frauen gehts nicht darum, sich einen tätowierten Mann ohne Selbstbewusstsein zu angeln,
sondern einen Mann der wirklich im Leben steht, selbstbewusst ist, Humor hat.
Und wenn dieser nicht tätowiert ist, passt es genau so!
Deshalb empfehlen wir, denke genau darüber nach, ob du der richtige Typ für eine Tätowierung bist.
Die gilt natürlich auch für Frauen. Seid euch im Klaren, was es heißen kann, ein Leben lang
tätowiert zu sein. Vielleicht wechselt man ja auch einmal seine Arbeitsstelle, und dann könnte so eine
Tätowierung unerwünscht sein. Auch das solltet ihr bedenken.
Hier gehts aber nicht um die kleine Rose die man vielleicht auf der Hüfte trägt. Nein wir sprechen hier
von größeren Tätowierungen

Wie lange hält ein Tattoo?
Da stellt sich dann auch die Frage, wie lange denn so ein Tattoo hält. Unter normalen Umständen, sieht man das Tattoo "ewig". Die Farbe sind aber gegen Sonne empfindlich und bleichen aus.
Natürlich kann man das nachbessern lassen.
Nicht zu vergessen ist, dass die Haut einer natürlichen Alterung unterliegt. Was heute cool aussieht,
sieht vielleicht in 20 Jahren überhaupt nicht mehr hübsch aus.


Speeddating Singlewandern